pz 87 leo 2 00 Panzer 87 Leopard 2 von Hobby Boss im Massstab 1:35

 

Das Original

Der Panzer 87 ist ein Leopard 2 A4 so wie er auch von anderen Nationen genutzt wird. Er ist nur leicht verändert so wie zusätzliche Schneegreifer, das MG 87, Schalldämpfer und eine US Funkanlage. Bis auf ein paar wenige wurden sie in der Schweiz in Lizenz gebaut. Er besitzt eine 1500 PS starken Zwölfzylinder Vielstoffmotor. Neben der 120mm Glattrohr-Kanone sind noch zwei MG 87 vorhanden. Mit seinen über 50 000 Kilogramm erreicht er eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 72 kmh. Die Mannschaft besteht aus 4 Personen Fahrer, Lader, Schütze und Kommandant.

pz 87 leo 2 19 pz 87 leo 2 20

Der Bausatz

Der Bausatz stammt von Hobby Boss, dazu kaufte ich noch ein Geschützrohr von RB Model, die Auspuffschalldämpfer von Euromodel und das Detailset von Real Model. Das sind die Ausgangsmaterialien. Dazu gibt es noch einiges zu sagen, der Hobby Boss Bausatz ist von nicht all zu guter Qualität und ebenfalls das Detailset lässt noch Wünsche offen. Allerdings bekommt das Alurohr von mir die Höchstnote. So viel mal im voraus.

Der Bau des Modells

Aller Anfang ist schwer, das kennt jeder. Mit den zwei Bauplänen vom Modell und vom Detailset machte ich mich ans Werk. An der Front des Panzers mussten die Fender abgetrennt und mit Ätzteilen neu aufgebaut werden, dies wurde auch am Heck durchgeführt. Ebenfalls kamen an Front und Heck die Resin Zughaken mit den Ätzverschlüssen zum Einsatz. Nach dem zusammenfügen von Wannenunter- und Oberseite musste gespachtelt und geschliffen werden. Auf der Oberseite der Wanne musste ich die Lüftungsgitter für den Motor aus Ätzteilen neu aufbauen. Der Tankschlauch sowie die Halterungen für die Werkzeuge wurden entfernt und neu aufgebaut. Für den Tankschlauch verwendete ich ein dünnes Kabel aus einem DVD Player ou acheter cialis en ligne.

pz 87 leo 2 01 pz 87 leo 2 02 pz 87 leo 2 03

Die Schneegreifer ersetzte ich durch die aus Resin. Die Staufächer an der Seite bekamen kleine Schlösser so wie neue Handgriffe. Alle anderen Griffe wurden auch ersetzt, dazu verwendete ich Schweissdraht. Beim Bau des Turms musste ebenfalls gespachtelt werden. Auch die Luken mussten angepasst werden. Das Alurohr erwies sich als zu schwer und ist steif eingebaut. An der Turmseite rechts und links vorne kamen für die Schweizerversion typischen Schneegreifer zum Einsatz die mit Reststreifen umrandet wurden. Die Nebelwerfer erhielten neue Deckel mit Ketten aus Ätzteilen. Nach dem der Zusammenbau fertig wahr, kamen noch die Schalldämpfer dran. Die Dämpfer sind aus Resin und hier geht mein Dank an Daniel Roh, der diese herstellt. Der gesamte Zusammenbau zog sich über Wochen hinweg und war teils nervtötend.

pz 87 leo 2 04 pz 87 leo 2 05 pz 87 leo 2 06

 

Die Lackierung

Mit Metallprimer habe ich alle Metallteile so wie das Geschütz grundiert. Anschliessend kam ein helles grau zum Einsatz mit dem alles überzogen wurde. Nach ausreichender Trocknung spritzte ich das Modell komplett mit Natogrün von Tamiya, und brachte die Flecken Tarnung mit Natoschwarz und Natobraun auf.

pz 87 leo 2 07 pz 87 leo 2 08

Die Details so wie Fenster, Tankschlauch und die Nebelwerferdeckel wurden mit schwarzer Ölfarbe von 502 Abteilung gemalt. Die Schneegreifer und die Ersatzkettenglieder sind mit rostfarbe von 502 Abteilung gemalt. Die Farben wurden mit Krylon Klarlack aus der Dose kräftiger gemacht. Die Nummer am Turm ist mit einer Schablone aufgebracht worden. Nachdem alles trocken war, habe ich die Laufrollen und die Ketten angebracht, auch die Werkzeuge kamen an ihren Platz. Mit Pigmenten von MIG, die mit Klarlack vermischt wurden, brachte ich den Schmutz auf. Zum Schluss kam noch matter Klarlack von Hobby Color zum Einsatz.

pz 87 leo 2 09 pz 87 leo 2 10 pz 87 leo 2 11

 

Fazit

Mit dem Detailset und Alugeschütz lässt sich auch aus diesem Bausatz ein gutes Modell machen.

 

pz 87 leo 2 12 pz 87 leo 2 13 pz 87 leo 2 14 pz 87 leo 2 15
pz 87 leo 2 16 pz 87 leo 2 17 pz 87 leo 2 18 pz 87 leo 2 00