35  F-14A Tomcat 1:48

 

Therapeutischer Modellbau

F-14A Tomcat / VF-84 / Jolly Rogers

Operation Desert Storm 1991

Hersteller : Tamiya

Massstab : 1/48

Decals : Fightertowndecals

Pitot Tube/AOA Sensor : Fine Molds

Schleudersitze : Quickboost

Umbau zu spätere F-14A Version : Grabbelkiste

Der Bausatz

Bei diesem Bausatz kann man von einer überragenden  Passgenauigkeit reden.

Komponenten wie Lufteinlässe,Exhaust Nozzels,Rumpfsegmente,Leitwerke,diverse kleine Panels usw. wurden zusammengebaut und das wars.Kein spachteln,kein schleifen.

Einzig zu bemängeln ist:

                                        1. Die Navigationslampen sind keine Klarsichtteile.

                                            2. Es ist nur der Bau einer alten Tomcat möglich,da keine optionalen Teile vorhanden sind.

Der Bau

Der Bau begann wie meist üblich mit dem Cockpit.Ich baute es o.o.b. Einzig die Sitze stammen von Quickboost. Dank der inteligenten Aufteilung gestaltete

sich der Bau wie auch die Bemalung sehr einfach.Dabei kamen Farben von Tamiya,Gunze und Vallejo zum Einsatz.

Nach der Fertigstellung des Cockpits wurde es zusammen mit dem vorderen Fahrwerkschacht in das vordere Rumpfsegment eingebaut. Dieses wurde auch

sogleich zusammengeklebt. Die beiden Rumpfhälften passten so präzise zusammen,dass fast keine Klebnaht sichtbar war. Zur Sicherheit ein wenig

Gunze Surfacer 500 auf die Naht,leicht verschleifen und fertig.

Als nächstes wurde der Schwenkmechanismus für die Flügel in das mittlere Rumpfsegment eingebaut.Dieses wurde dann mit dem hinteren Rumpfsegment

verklebt.Passte Perfekt.Danach wurde das untere Rumpfsegment angeklebt.Auch hier kam ein wenig Gunze Surfacer 500 zum Einsatz.Danach ein wenig 

verschleifen,fertig.

Zu guter letzt wurden der Vorderrumpf,die Lufteinlässe und diverse Kleinteile angeklebt.Kein spachteln,kein schleifen.

Da ich eine spätere Tomcat baute ,musste ich in die Grabbelkiste greifen für die ECM Antennen,die neben den Lufteinläufen montiert sind,dem richtigen Chin 

Pod hinter dem Radom wie auch eine High-Band ECM Antenne am Heck.

Der nächste Schritt war dann der Zusammenbau der Bewaffnung,dem Fahrwerk,Pylons usw.

Somit war der Zusammenbau des Modells innert kürzester Zeit abgeschlossen und bereit für die Bemalung.

Diese begann mit dem Preshading.Darüber kam eine Lage Gunze H307 (FS 36320).Die Grundfarbe wurde dann in verschiedenen Nuancen aufgehellt um so

meine F-14 zu altern.

Als alles trocken war,wurde eine Lage Future aufgepinselt.Nach dem Trocknen wurden die Decals von "Fightertowndecals" angebracht.Sie liessen sich gut verarbeiten.Einziger Nachteil:Keine Nummerierung auf dem Decalbogen.Es folgte nochmals eine Lage Future über die Decals.Danach wurde der Wash mit

"Pro Modeller Dark" gemacht.Mit einer Lage Mattlack von Alclad 2 wurden dann alle Komponenten abgemattet.

Zu guter letzt folge noch der Zusammenbau aller Teile und fertig ist die Kiste.

640  IMG 1341 Kopie   IMG 1342 Kopie IMG 0001 Kopie 
 IMG 0002 Kopie  IMG 0003 Kopie  IMG 0004 Kopie IMG 1394 Kopie 
 IMG 1405 Kopie  IMG 1406 Kopie  IMG 0001 1 Kopie IMG 0003 1 Kopie 
 IMG 1467 Kopie  14  15  16

 

 17 18  19  20 
 21  22 23   24
 25 26  28   29
 30  31 32  33 

 

34  36   37 38 
 39 40   41 42 
 43 44