64  B-25C Mitchell 1:48

B-25C Mitchell.Wieso eine B-25C.Ich legte nie eine grosse Begeisterung für die Mitchell an den Tag.Und trotzdem baute ich eine. Des Rätsels Lösung: Die Decal Firma Foxbot brachte einen Decal Bogen mit lauter Pin up Girls für den oben erwähnten Flugzeugtypen auf den Markt.Und da gab es ein Pin up , das mir sofort ins Auge stach:" CASPER'S FLASH".Da hiess es nur noch: Haben , haben , haben!Also ging es auf die suche nach dem passenden Bausatz mit Zubehör.Fündig wurde ich dann bei der Firma Italeri.Es handelt sich zwar um eine B-25G , hat aber die meisten Teile im Kit dabei , um eine "C"-Version zu bauen.Bei diesem Bausatz handelt es sich um den alten , aber immer noch guten Accurate Miniatures Kit , der später auch von Academy aufgelegt wurde.Als Zubehör wurde folgendes verwendet: Von Pavla Models kommt die Flugzeugnase samt Innenleben (Resin) , von Quick Boost stammen Landelampe Innenleben , Pilotensitze und MG-Läufe (alles Resin) , von Eduard Interior und exterior Set (Ätzteile) unddie Malmasken und von das Pitot Rohr ist von Master.

Der Zusammenbau begann mit dem sehr umfangreichen Innenleben , von dem man am Schluss fast nichts mehr sieht.
Hierbei wurden in einzelnen Sektionen gearbeitet (Cockpit,Nase,MG-Stände,Bombenschacht).Diese wurden dann nach dem Malen zusammengeführt.Die Bemalung startete mit einer schwarzen Grundierung mit Tamiya Schwarz matt. Darüber kam das Interior Green von Gunze , das in verschiedenen Nuancen gespritzt wurde.Danach folgte der dry brush und abschliessend wurde die Details mit AK und Mig Farben gemalt.Und natürlich fanden noch diverse Zubehörteile den Weg in den Innenraum.Und nicht zu vergessen das Blei , das an verschiedenen Stellen versteckt werden muss.Und dass ist jede Menge , da das Flugzeug sehr Hecklastig ist.Dann konnte ich endlich die beiden Rumpfhälften zusammenbauen , verspachteln und verschleifen.
Dann folgten die Flügel und die Motoren.Die Motoren wurden zusätzlich Kabel versehen.Die Motorenverkleidungen waren dann auch die einzigen Teile , die nicht einer "C" - Version entsprachen und die musste ich entsprechend anpassen.
Die Flügel wurden dann inklusive den fertig bemalten Motoren zusammengebaut.Dank der guten Passgenauigkeit wurden ich die
Flügel erst ganz am Schluss montiert.Es folgen Höhen- und Seitenleitwerk , das an den Rumpf geklebt wurde.Hier bedurfte es ein wenig mehr Spachtel- und Schleifarbeit.Danach wurden all die Kleinteile vorbereitet , alle Klarsichteile abgedeckt und alle Rumpföffnungen zugemacht.Danach ging es an mein Lieblingsthema: Malen.Aber damit kam das grosse Erwachen.Plötzlich wurde mir klar , das von der "Casper's Flash" nur ein Bildausschnitt mit dem Pin up Girl existiert und sonst gar nichts.Im Internet stiess ich nur auf das eine Bild , das in der Gebrauchsanweisung der Decals auch abgebildet ist.Keine Tailnummer , keine genauen Malanleitung , einfach nichts.Nur die Farben waren bekannt.Also blieb mir nichts anderes übrig , meine Fantasie walten zu lassen.Und da es mit der nicht so weit her ist , verwendete ich nur Olive Drab und Neutral Grau.
Ich begann mit dem schwarzen 1500er Primer von Gunze.Es folgte das Aufhellen mit Weiss , bevor ich dann mit Olive Drab von Gunze zu Werke ging.Es wurde in verschiedenen Nuancen aufgetragen.Weiter habe ich mit der Schwammtechnik aufgehelltes Olive Drab vorsichtig aufgetupft um die viel betretenen Stellen wie die Flügel darzustellen.
Es folgte die Bemalung der Unterseite , die mit Gunze Neutral Grau ausgeführt wurde.Als alles trocken folgte eine Lage Glanzlack.Hierfür verwendete ich zum ersten mal das Produkt von MR.Paint.Kann nur sagen:Tolle Sache.Kann direkt ohne verdünnen verwendet werden , hat einen guten Glanz und trocknet schnell.
Es folgten die Decals. Die Tailnummer habe ich aus den oben erwähnten Gründen fiktiv zusammen gestellt.
Es folgte nochmals eine Lage Glanzlack.Die Decals wurden anschliessend auch mit der Schwammtechnik gealtert.
Des weiteren folgte ein Öl wash mit einem Braunton an stark belasteten Stellen und auf den Decals.Nach dem trocknen folgte der Wash der Panel Lines.Dann Mattlack von AK drüber , gefolgt vom finalen Zusammenbau.Ende.
 
 
 1  2 Die Ursache!
3  4   5
6  7  8   9
10  11   12
 13  14
15   16 17   18
19   20  21  22
 23  24  25  26
 27  28  29  30
 31  32 33   34
 35  36
 37  38 39   40
 41 42   Gunze 1500 Black Primer
 43  Mit Weiss voraufgehellt
 44  Neutral Grau aufgetragen
45 Aufgehelltes Neutral Grau in Nuancen aufgetragen
46   47  Stark verdünnter Braunton in Nuancen aufgetragen
 
 48  Olive Drab lackiert
 49 Aufgehelltes Olive Drab in Nuancen aufgetragen
50   Sehr stark verdünnter Braunton in Nuancen aufgetragen
51  52   56 Der Glanzlack von MR.Paint
 53  54 55   57
 58 59   60  61
 62  63  65  66
 67  68  69  70
 71 72  73   74
 75  76 77   78
79   80  81  82
 83  84  85  86
 87  88  89  90
91  92  93   94