22   F-35A Lightning II 1:48

 Diese australische F-35A entstand aus dem Meng Bausatz.Wie im Bericht der Kitty Hawk F-35 erwähnte , überkam mich plötzlich der unbändige Drang nach einer 2. F-35A.Die Gründe sind verschieden. Einerseits kam mit dem Bau der 1. Maschine eine gewisse Faszination für diesen Flugzeugtyp auf. Dann wollte ich einen Vergleich der beiden Kits haben und zum Dritten wollte ich eine Version mit der alten Bemalung haben.Das heisst , die neusten F-35A haben nur noch wenige Ram-Panels , die in einem anderen Grauton gehalten sind.Da es zum damaligen Zeitpunkt , als ich die Kitty Hawk F-35 baute , noch keine Ram-Panel Malmasken gab , war die türkische F-35 das perfekte Flugzeug.

Für die australische F-35 mit der älteren Bemalung drängte sich der Meng Kit auf , da es für diesen Hersteller verschiedene Ram-Panel Malmasken auf dem Markt gibt.
Also zurück zum Meng Kit.
Der Zubehörmarkt ist leider nicht so umfangreich wie bei der Kitty Hawk.Aber es standen mir folgende Produkte zu verfügung:
KA-Models Exhaust Nozzle (3D Print) , Kasel Hobby Schleuder Sitz (Resin) , Eduard Interior Set (Ätzteile) und Malmasken , True Details Räder (Resin) , Caracal Decals und von Galayx-Model kommen Ram-Panel Malmasken.
Zum Bau der Maschine werde ich nicht viel sagen. Sie entspricht in Sachen Passgenauigkeit in etwa dem Bausatz von Kitty Hawk.
Ich kam mit wenig Spachtel-und Schleifarbeit über die Runden.Der Detailierungsgrad des Meng Kit im Bereich der Waffen-und Fahrwerkschächte ist ein wenig schlechter als beim Kitty Hawk Bausatz. Und da es für diese Bereiche kein Zubehör gibt , entschied ich mich , die Waffenschächte geschlossen darzustellen.Da die Schachtklappen mehrteilig waren , war hier mehr spachteln und schleifen von Nöten.Als Pluspunkt zu bewerten ist die Tatsache , dass man mit diesem Kit eine aktuelle Maschine darstellen kann.
Wie im Bericht der Kitty Hawk F-35 erwähnt , musste ich hier die Seitenleitwerke um 4mm erhöhen.Dies bewältigte ich mit den Teilen , die ich beim Kitty Hawk Leitwerk weg sägte hier ansetzen konnte.
Beim Bemalen ging ich gleich vor wie bei der Kitty Hawk F-35.
Auch hier wurde der Bau mit dem finalen Zusammenbau beendet.
Zusammenfassend kann ich sagen , dass der Meng Bausatz von der Passgenauigkeit ein wenig besser ist als der von Kitty Hawk.
Positiv ist auch , das die darzustellende Maschine dem neusten Stand entspricht.Negativ ist , dass es wenig Sachen auf dem Zubehörmarkt gibt.
Als Schlusswort gibt es noch zu sagen , wenn ein Decalhersteller sich entscheidet , die holländische Diana F-35A im Massstab 1/32 auf den Markt zu bringen , wird es noch eine 3. F-35 geben und zwar die von Italeri.
 
1  Seitenleitwerk um 4mm erhöht
 
2   3 4   5
 6  7  8  9
 10  11 12   13
14  15  16   17
 18 19   20  21
23   24  25  26
 27  28  29  30
31   32 33   34
 35  36 37   38
 39  42  43  44
40  45  46   47
 41  48  49

 50