H153841  McLaren Honda MP 4/4 Senna
1:20 von Tamiya

 

Das Original

Die Formel 1 Grand Prix Saison 1988 war die letzte Saison für turbogetriebenen Rennwagen. Der Hubraum war auf 1,5 Liter reduziert, der Höchstdruck der Turbolader auf 2,5 Bar und der Treibstoffverbrauch auf 150 Liter begrenzt. Den beiden Spitzen-Formel 1 Rennfahrer Alain Prost und Ayrton Senna standen mit dem McLaren Honda ein spitzen Fahrzeug zur Verfügung. Das hervorragende, kompakte Chassis wurde von Gordon Murray konstruiert. Angetrieben wurde der MP 4/4 von einem
8-Zylinder 1.5 Liter Turbomotor von Honda. Die Überlegenheit des MP 4/4 zeigte sich in 11 aufeinanderfolgenden Siegen. Dabei konnten Prost und Senna 10 Doppelsiege feiern. Mit diesen Leistungen sicherte sich McLaren Honda den Titel des Herstellers und des Fahrers. In seinem ersten Jahr bei McLaren wurde Ayrton Senna auf Anhieb Weltmeister, Alain Prost Vize wurde-Weltmeister.

H213131    H153657 

 

Das Modell

Das Modell des McLaren Honda MP 4/4 im Massstab 1:24 von Tamiya ist aus der MODEL KIT COLLECTION. Der Unterschied dieses Bausatzes zu den Übrigen besteht in den Decals. Die roten Farbflächen und die Beschriftung der Reifen sind im Bausatz nicht enthalten. Ich habe mich für das Modell des MP 4/4 von Ayrton Senna entschieden mit welchem er den GP England 1988 gewann. Das Modell und die Bauanleitung sind in gewohnt guter Tamiya-Qualität und Passgenauigkeit. Ergänzt habe ich den Bausatz mit den Decals von MSM Creation, Adhesive cloth for seat von model factory HIRO und Gurtbändern und Äzteilen von scale production.
Angefangen habe ich mit der Bodenplatte, der vorderen Aufhängung und dem Cockpit. Die Bauteile habe ich mit Tamiya-Farben gemäss der Bauanleitung gespritzt. In der Sitzschale mussten zuerst die Gurten abgeschliffen werden. Dann habe ich den Sitz mit Adhesive cloth for seat von model factory HIRO belegt. Die Gurten habe ich aus Gurtband und Beschlägen aus Äzteilen von scale production gefertigt.

H105330   H105633   H111402
H105716   H105746   H105723

 

Der Motor- und Getriebeblock ist mehrfarbig. Ebenso die Abgasanlage mit den Turboladern. Dementsprechend umfangreich waren die Abdeck- und Spritzarbeiten. Nach dem Einbau des Motors auf die Bodenplatte erfolgte die Montage der Nebenaggregaten und der Hinterradaufhängung. 

H082111    H105322    H105830 
H111331    H111414    H111502 
H105702    H105806    H111524 

 

Die Innenseite der Karosserie und Teile der Spoiler habe ich mit XF-1 (matt black) gespritzt. Danach wurden die Aussenflächen zuerst mit XF-2 (matt white) grundiert und dann mit X-2 (white) gespritzt. Nach längerer Trocknungszeit habe ich die weissen Flächen mit Tamiya Masking Tape abgedeckt und die roten Flächen mit H98 fluorescent orange von hobby Color gespritzt. Das ist nicht genau der richtige Farbton, sieht aber speziell aus. Beim Entfernen der Abdeckbänder zeigt sich, dass die Oberfläche leicht rau ist (Kleberückstände?). Mit schleifen und polieren konnte das behoben werden. Nun erfolgte das Anbringen der Decals von MSM. Mit dabei sind auch die Decals für die Reifen welche sehr leicht anzubringen waren.

Danach wurden die Bauteile mit X-22 (klar) lackiert. Zum Abschluss wurde die Karosserie aufgesetzt, die Spoiler und Rückspiegel montiert. Ganz zum Schluss habe ich die Räder montiert.

H123923    H153930    H102937 
H102954    H153950   H154035 
H103217    H154145    H154159 
H154220    H153940    H154205 
H153919    H154126    IMG 8658 

 

Hansueli Keller                IPMS Schweiz                                        Sektion St. Gallen