38   A-7E Corsair II 1:32

 Diese US Navy A-7E Corsair II im Massstab 1/32 entstand aus dem Trumpeter Kit.

Dieser wurde ergänzt mit folgendem Zubehör:
Von Eduard stammen die Ätzteile.
Von Master kommt die Refueling Probe.
Von Aires kommen das Cockpit, die Fahrwerkschächte und die Electronic Bays.
Die Decals sind von Cam Pro.
Und von Zaczomodels kommt ein Korrekturset, das aus folgenden Komponenten besteht:ein Lufteinlasskanal, neuer Radom, richtig geformte Lufteinlasslippe und in der Form korrigierte Cockpithaube.
Die grosse Frage war, wie interagieren das ganze Zubehör miteinander.Aber zu meinem Erstaunen bedurfte es nur wenig Nacharbeit.
Den Anfang machten die Hauptfahrwerkschächte und die Electronic Bays von Aires die in die beiden Rumpfhälften eingesetzt wurden.Typisch Aires waren beide Fahrwerkschächte wie auch der rechte Electronic Bay zu kurz.Warum diese Firma das nicht in Griff bekommt ist mir ein Rätsel.
Der nächste Schritt war das Aires Cockpit und der vordere Aires Fahrwerkschacht an den Lufteinlass von Zactomodels zu kleben.
Währen das Cockpit perfekt passte, war auch der vordere Fahrwerkschacht auch zu kurz.
Nach der Bemalung des Cockpits wurden die beiden Rumpfhälften samt Innereien zusammengeklebt.
Der weitere Zusammenbau dieses Kits stellte sich als eine kleine Spachtel und Schleif Schlacht heraus.
Nachdem diese gewonnen war ging es an die Malerei.
Standesgemäss begann ich mit einem schwarzen Primer, gefolgt von aufhellen mit Weiss.
Mit Gunze Farben folgte dann die finale Bemalung.
Nach dem Glanzlack folgten die Decals von Cam Pro.Diese wurden nochmals mit einem Glanzlack versiegelt.
Dann ging es ans altern des Models.Hier ging ich einen neuen Weg, inspiriert von einem Solution Book der Firma Ammo Mig.
Zur Anwendung kamen Oilbrusher, Streakingbrusher, Filter und Wash von Ammo Mig.Im Solution Book wird Schritt für Schritt erklärt, wie diese Produkte verwendet werden sollen.Eine tolle Sache!
Nach dieser Arbeit folgte der Mattlack wie auch die Endmontage des Models.
Zum Schluss bleibt mir zu sagen, dass es sich hier um einen älteren Bausatz von Trumpeter handelt der doch einige Fehler hat.
Gravierend finde ich die falsche Form der Cockpitverglasung.Sieht für mich aus als ob ein Elefant drauf sass.
Das tolle Set von Zactomodels verschafft Abhilfe.Aber leider gibt es dieses Set in dieser Form nicht mehr.
Aires besticht durch ihre tolle Gussqualität und Detaillierung.Aber die Masshaltigkeit stellt für mich immer wieder ein Problem dar.
 1 2  3  4 
 5 6  7  8 
 9  10  11  12
 13  14  15 16 
 17 18  19  20 
 21  22  23 24 
 25 26  27  28 
 29 30  31   32
 33  34  35  36
 37 39   40 41 
 44 42  43   45
 46 47   48  49
 50  51  52
Unser Fachhändler