H104253 

Lynx HAS 2 Royal Navy

1:72 von HOBBY BOSS

Das Original

Der Westland Lynx ist ein britischer Mehrzweck-Militärhubschrauber der von Westland Helicopters gebaut wurde. Der Lynx ging 1977 in den Einsatz und wurde von den Streitkräften mehrerer Nationen übernommen. Er wurde nicht nur für militärische Einsätze eingesetzt sondern auch für Such- und Rettungsflüge. Der Lynx ist ein voll kunstflugtauglicher Hubschrauber mit dem auch Rollen und Loopings geflogen werden können.

H100654    H114230 

 

Das Modell

Das Modell von HOBBY BOSS im Massstab 1:72 ist ein einfacher Bausatz mit nicht allzu vielen Teilen und einigermassen guter Passgenauigkeit. Die Decals sind von ansprechender Qualität und sind je für ein Modell der France Navy oder der Royal Netherlands Naval Air Force 1978. Ebenso die Farbschemas. Die SAR Helicopter Crew ist von PJ Production. Für die Bemalung habe ich die Farben von Tamiya (X-) und Mr. Hobby Hobby-Color (H-) verwendet.
Angefangen habe ich mit der Innenausstattung. Das Cockpit ist mit drei Sitzen bestückt. Für die Passagiere stehen drei Sitzbänke mit je drei Sitzplätzen zur Verfügung. Als Vorlage für die Farbgebung habe ich verschiedene Fotos aus dem Internet beigezogen. Für den Boden, das Cockpit und den vorderen Teil des Passagierraumes habe ich H-61 (IJN grey) gewählt. Den hinteren Teil habe ich XF-58 (Olive green) und die Decke XF-63 (German grey) gespritzt. Für die Cockpit-Sitze habe ich folgende Farben gewählt: Sitzgestell H-61, Sitzflächen ein helles beige gemischt aus XF-55 + X-6 (Deck tan + Orange), Rückenlehne XF-58. Für die Sitzflächen und Lehnen der Sitzbänke habe ich XF-8 (flat blue) gewählt. Nach dem Zusammenbau des Innenraumes habe ich den Rotorkopf (gespritzt mit XF-22, RLM grey) auf den Cockpitdeckel gesetzt.

H105452    H100441    H100237 

 

Im nächsten Schritt habe ich den Innenraum in die eine Rumpfhälfte eingesetzt und dann mit der anderen Rumpfhälfte zusammengebaut. Zuerst musste aber die Cockpit Crew Platz nehmen. Sie tragen einen orangen Overall mit blauen Gurten und einer oliv-farbigen Schwimmweste. Das Sonnenschutzvisier ist mit X-19 (smoke) gemalt. Es folgte noch das Anbringen der Anbauteile (Fahrwerkaufhängung, Motorverkleidung, Heckflügel). Bevor ich die Nase befestigt habe, habe ich die Balance des Heli überprüft. Er war einigermassen im Gleichgewicht, doch sicherheitshalber habe ich noch vier Stahlkugeln in der Nase eingebaut.

H113023    H113029    H082436 

 

Als Vorlage für die Farbgebung habe ich den Lynx der France Navy gewählt. Zuerst habe ich den ganzen Rumpf und den Heckrotor mit XF-19 (Sky grey) gespritzt. Dann folgte das Abkleben des Tarnschemas mit Masking Tape gemäss dem Farbschema und das Spritzen des Rumpfes mit XF-22. Das anschliessende Anbringen der Decals war kein Problem.

H111856    H111920    H112509 
H112549    H112953   H141132 

 

Zum Abschluss wurden noch der Rotor (gespritzt mit XF-69, Nato black), die Fahrwerke und Antennen montiert. 

H104137    H104221    H104409 
H104446    H104630    H104654 
H104848    H104916    H105126 
H105148    H105118    H105035 

 

Hansueli Keller                IPMS Schweiz                                        Sektion St. Gallen

 

Unser Fachhändler