Die Monogram Pro Modeler F-86D im Massstab 1:48 ist kein unbekanntes Modell mehr. Daher muss ich wohl nicht viel darüber berichten was Passung, Details etc. angeht. 

Bei meinem Modell war die Vorgeschichte doch etwas anders. Ursprünglich war die Idee eine Franz. F-86K daraus zu bauen. Die Umbauarbeiten waren dann aber gerade auch wegen den 4 Guns voraussichtlich zu schwer für meine Fähigkeiten. Daher entschied ich mich dann doch fur eine amerikanische Variante D wie diese im Bausatz zu entnehmen ist.

Etwas unerwartet war dann eher die Frage meiner Frau, ob ich nicht bitte dieses Modell im Flug darstellen würde. Na ja, eigentlich ist dieser Bausatz ja gerade so sensationell, weil all die Flaps und Slats als ausgefahren dargestellt werden. Eine Modifikation also am Bausatz, wo ich nicht ganz so sicher war, ob da alles nachher noch passt.

Die Arbeiten gingen recht schnell voran, mit dem „im Flug“ darstellen hatte ich bereits Erfahrung und meine Variante wie ich den Stab in den Rumpf montiere. Das abschneiden der Träger fur die Flaps und Slats war dann wie er wartet eine Investition in Arbeit. Die nun an die Flügel zu montierenden Teile passten bei weitem nicht mehr so genau. Das Selbe gilt auch für die Fahrwerkklappen.
Besondere Vorsicht war sowieso bei allen Arbeiten geboten, weil die anschliessende Alclad Aluminium Bemalung jedes unschöne Detail hervorbringen wird.
Aluminium zu altern und verwittern ist nicht so einfach. Ich benutze seit kurzem Ölfarben aus dem Künstlerbedarf, welche eine etwas spezielle Technik erfordern. Das Buch FAQ von AK beschreibt diese schön.

Die Declas von BareMetal passten wunderbar. Oder waren es CuttingEdge? Bin nicht mehr sicher. Trotzdem gaben besonders die weissen Begrenzungslinien und kleinen Sterne noch viel Arbeit mit dem Pinsel...

Meine F-86D fliegt nun also über Dallas, TX und hat seinen Multi Raketen Pod ausgefahren, welcher in der Idee dazu diente, Schwärme von anfliegenden Bombern mit Raketensalven zu empfangen und „auf gut Glück“ möglichst viele zu treffen. Wirklich durchgesetzt hat sich das Verfahren aber nicht.

Um den Stab etwas zu verstecken, nutzte ich diesen um eine schone TCU Wolke zu bauen, welche sich gerade mal über Dallas formt. Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis, und das ganze Modell macht sich fliegend prima in meiner Vitrine.

 

IMG 0758

Der Pilot im Cockpit ist der Originale aus dem Monogram Baukasten!

IMG 0760

IMG 0761

IMG 0762

IMG 0763

IMG 0765

IMG 0772